top of page
  • Felicitas Philipp

Die Prinzipien des Erfolgs - Ray Dalio

Bridgewater Associates - ein Unternehmen das Ray Dalio nicht nur gegründet, sondern zum inzwischen größten Hedgefonds der Welt gemacht hat. Die Geheimnisse hinter dieser Erfolgsstory, die insbesondere in seinem außergewöhnlichen Führungsstil zum Ausdruck kommen, hat Ray Dalio in seinem Buch "Die Prinzipien des Erfolgs" für uns zusammengefasst.


Buchcover "Die Prinzipien des Erfolgs" zeigt Titel in weißer Schrift vor schwarzem Hintergrund

In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links zu Produkten, welche im Text Erwähnung finden. Wenn du über einen dieser Links einen Einkauf tätigst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Vielen lieben Dank für deine Unterstützung.


Steckbrief

Meine Bewertung

4/5 ★★★

Titel deutsch

Die Prinzipien des Erfolgs -> Link*

Titel englisch (original)

Principles -> Link*

Autor

Ray Dalio

Seitenanzahl

deutsch: 688 Seiten, englisch: 592 Seiten

Preis

deutsch: ca. 30€, englisch: ca. 25€

Geeignet für

alle, die an Unternehmertum und alternativen Führungsstilen interessiert sind sowie für Unternehmer mit mehreren Angestellten

Meine in dieser Rezension geschilderten Erfahrungen beziehen sich auf die 6. Auflage der deutschsprachigen Ausgabe. Die Verlinkungen im Text führen euch ebenfalls zur deutschsprachigen Ausgabe.


Buchrücken von "Die Prinzipien des Erfolgs" zeigt weißen Titel vor schwarzem Hintergrund


Meine Erfahrung mit dem Buch "Die Prinzipien des Erfolgs"


Das Buch "Die Prinzipien des Erfolgs"* von dem US-amerikanischen Autor Ray Dalio habe ich im Bücherregal meines Bruders gefunden. Anfänglich ließ mich der Titel vermuten, dass es sich hierbei um ein klassisches Persönlichkeitsentwicklungsbuch handeln würde. Diese Vermutung hat sich allerdings sehr schnell als fehlerhaft erwiesen, da es sich bei Dalios Buch doch sehr eindeutig um Literatur zur Unternehmensführung, insbesondere im Finanzdienstleistungsbereich, handelt. Welch ein Glück fällt diese Art von Büchern jedoch ebenfalls in meinen besonderen Interessensbereich, weshalb ich das Buch nicht gleich wieder zugeklappt, sondern bis zur letzten Seite durchgelesen habe.


Grundsätzlich ist das Buch "Die Prinzipien des Erfolgs"* in drei große Teile unterteilt. Der erste Teil ist eine Art Biographie, in welcher Dalio viel über sich und den Aufbau seines Unternehmens Bridgewater erzählt. Eine grobe Ahnung von finanzwirtschaftlichen Zusammenhängen zu haben ist für das Verständnis dieses Teils absolut von Vorteil. Im zweiten Teil fasst Dalio seine Prinzipien für das Leben zusammen. Dieser, teilweise auch leicht philosophisch geprägte, Teil schafft also ein Grundverständnis für Dalios Denkweise und bringt dem Leser seine Auffassung der Funktionsweise der Welt näher. Im letzten und mit Abstand umfangreichsten Teil, den Dalio Prinzipien für die Arbeit nennt, zeigt er schließlich, wie sich seine (nennen wir sie) Weltanschauung auf seine Unternehmensführung niederschlägt. Jeweils unterteilt in Kapitel von meist ca. 10 bis 30 Seiten sowie zahlreichen weiteren Untergliederungen und unterstützt durch gelegentliche Grafiken oder hervorgehobene Aussagen von besonderer Bedeutung, ist das Buch betreffend der Aufteilung grundsätzlich angenehm zu lesen. In der Mitte des Buches befindet sich außerdem eine gut 20-seitige Auflistung der beschriebenen Prinzipien (bzw. eigentlich ein detaillierteres Inhaltsverzeichnis), das das Nachschlagen einzelner Prinzipien im Anschluss an das Lesen erleichtert.


Aufgeklapptes Buch "Die Prinzipien des Erfolgs"

Wie bereits angesprochen, gibt Dalio mit seinem Buch Einblicke in seinen eher ungewöhnlichen Führungsstil. Dieser zeichnet sich insbesondere durch größtmögliche Transparenz und den von ihm als radikale Wahrhaftigkeit bezeichneten offenen Gedankenaustausch aus. Bei Bridgewater wird hierarchieunabhängig direkt kritisiert, sich gegenseitig anhand verschiedener Kriterien bewertet/eingestuft und Gespräche aufgezeichnet. Ziel ist dabei stets die besten Ideen ausfindig zu machen um größtmögliche Verbesserung zu erreichen. Dabei müssen die besten Mitarbeiter identifiziert und passend eingesetzt und die schlechten Angestellten entlassen werden.


Diese Kernaussagen des für deutsche Unternehmen nur schwer vorstellbaren oder umsetzbaren Ansatzes fand ich außerordentlich spannend. Und die Erfolge, die Dalio damit eingefahren hat, sprechen schließlich für sich. Vielleicht fragt ihr euch jetzt, weshalb ich das Buch dann nicht noch besser bewertet habe. Dazu müsst ihr wissen, dass ich "Freizeitbücher", die die 400-Seiten-Marke überschreiten, in den meisten Fällen noch nicht einmal in Erwägung ziehe zu kaufen. Da ich nicht wegen des Lesens lese, sondern wegen spannenden Einblicken, konkreten Tipps oder interessanten Impulsen, und diese bestenfalls prägnant auf den Punkt gebracht erfahren möchte, bevorzuge ich grundsätzlich kürzere Bücher. Auch wenn es natürlich keineswegs heißt, dass dünnere Bücher grundsätzlich diese Kriterien erfüllen, ist die Wahrscheinlichkeit meiner Erfahrung nach bei dickeren "Freizeitbüchern" dennoch wesentlich geringer. Dies hat sich auch bei diesem Über-600-Seiten-Buch von Ray Dalio wieder gezeigt. Hat man einmal verstanden wie Dalio tickt und entsprechend sein Unternehmen führt, erhält man früher oder später das Gefühl, selbst in der Lage zu sein das restliche Buch fertig schreiben zu können. Kurz gesagt, nach ca. 400 Seiten hat man verstanden wie Dalios Konzept funktioniert und die neuen Erkenntnisse, die sich aus dem letzten Drittel ziehen lassen, halten sich entsprechend stark in Grenzen. Dennoch ist das Buch von der ersten bis zur letzten Seite meiner Meinung nach absolut logisch nachvollziehbar geschrieben und Dalio zeigt widerspruchsfrei wie seine Philosophie bei Bridgewater gelebt wird.


Zusammengefasst geben "Die Prinzipien des Erfolgs"* also spannende Einblicke in die eher ungewöhnliche Unternehmensführung bei dem derzeit größten Hedgefonds weltweit. Wer sich dafür interessiert, wie Ray Dalio es mit seinem Unternehmen so weit gebracht hat und vor großer Ausführlichkeit nicht zurückschreckt, wird mit dem Buch sicherlich einige aufschlussreiche Stunden verbringen.


Den Link zur deutschsprachigen Ausgabe findest du hier*.

Den Link zur englischsprachigen Ausgabe findest du hier*.

Commentaires


bottom of page